• Blog

Metallfreier Zahnersatz - warum?

Probleme von Metallen

Wir brauchen heute keine Metalle mehr in der Mundhöhle. Vor ca. 5-10 Jahren war diese Aussage unter den Aspekten der Bruchfestigkeit noch nicht so einfach zu treffen. Es gab schlichtweg keine guten Alternativen um feste und schöne Zähne anzufertigen ohne Metalle. Zwar hätte man gesunden Zahnersatz herstellen können, jedoch nicht unbedingt schön und schon gar nicht fest.
In den letzten Jahren hat sich das geändert. Wir haben die Materialien zur Vefügung um nun komplette Sanierungen metallfrei durchführen zu können. Feste, schöne und vor allem auch gesunde Zähne ohne Metalle.

BIOPHYSIODENT - Biologische Zahnmedizin


Doch was sind überhaupt die Probleme von Metallen?

1. Toxizität: Toxisches Amalgam. Amalgam enthält bis zu 50% Quecksilber und gilt als giftigstes, nicht-radioaktives Element.Durch mechanische Abnutzung, Temperaturunterschiede und die Anwesenheit von elektromagnetischen Feldern lösen sich immer Metallionen aus den Metallen heraus und werden vom Körper aufgenommen. Die Metallionen können sich nun in den aktiven Zentren von Enzymen, Proteinen und sog. Co-Faktoren anheften und dazu führen, dass diese ihre Funktion komplett verlieren. Auf die singulären Funktionsstörungen können Regulationsstörungen im ganzen Körper folgen.

2. Immunologische Komponente: Metalle in der Mundhöhle sind immer Legierungen. Das heißt, keines der Metalle ist ein komplettes Reinmetall. Hinzu kommt, dass Anteile unter 5% nicht angegeben werden müssen. Das heißt aus allergologischer Sicht, dass man nie genau weiß was alles in „einem“ Metall ist und auf was man eventuell regaiert.

3. Elektrische Komponenten: Die ganze Reizleitung in uns Menschen basiert darauf, dass elektrische Signale von A nach B geleitet werden. Im Zeitalter des erhöhten Aufkommens von elektromagnetischer Strahlung (EMFs) führt dies zu einer unkontrollierten Aufnahme und Streuung der Strahlung und Erwärmung des umliegenden Gewebes durch die Metalle im Mund. Werden verschiedene Dentallegierungen nebeneinander in Kontakt eingebracht kommt es sogar zu einem Stromfluss („Batterieeffekt“, sog. galvanisches Element, führt zu Elektronenfluss vom unedlen Metall zum edlen Metall). Das körpereigene Nervensystem kann dabei sensibel gestört werden.

Feste, schöne und gesunde Zähne Feste, schöne und gesunde Zähne

Die Alternative zu Metall ist Keramik. Implantate aus Keramik, Kronen aus Keramik, Inlays aus Keramik und Füllungen mit hohem Keramikanteil. Keramik ist bekannt dafür, dass es keine Interaktion mit dem Körper eingeht und auch ein perfektes Zahnfleischverhalten hervorruft (das Zahnfleisch wächst an die Keramik heran und bildet einen dichten Abschluss zum Körperinneren). Des Weiteren sind die Keramiken weiß und daher ästhetisch sehr ansprechend (nicht zu unterscheiden von eigenen Zähnen, selbst bei Zahnfleischrückgang im höheren Alter).

Metallfreier-Zahnersatz Metallfreier-Zahnersatz

 
KEEP IT SIMPLE. Nur Keramiken in der Mundhöhle!

BIO
PHYSIODENT - Biologische und Physiologische Zahnmedizin zielt darauf ab, Ihnen als Patienten mehr zu geben, als die reine Kaufunktion Ihrer Zähne. Die Auswirkungen auf Ihre Gesamtgesundheit und die Zusammenhänge mit chronischen Erkrankungen (z.B. Diabetes, Herzkreislauferkrankungen usw.) sind durch Studien eindeutig belegt und wichtig für Sie und uns, um zu verstehen, wie wir Sie in Bezug auf Ihre Körpergesundheit unterstützen können.

WEIL SIE FÜR UNS MEHR SIND ALS NUR IHRE ZÄHNE!

Ihr Dr. Max Riemann

 


Zahnarztpraxis Dr. Max Riemann
Eibacher Hauptstrasse 52-54
90451 Nürnberg
Tel.:  0911 - 64 48 48
Fax: 0911 - 64 26 674
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten
Mo:
08:00–12:30 und 14:00–19:00
Di., Do:
08:00–12:30 und 14:00–18:00
Mi., Fr.:
08:00 – 13:00

Neueste Beiträge

Folgen Sie uns auf

Dr. Max Riemann

Ausbildung in biologischer Zahnmedizin

Swiss Biohealth Education

Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie

Universität Erlangen

Zertifizierter Sportzahnarzt

Deutsche Gesellschaft für Sportzahnmedizin

Aktives Mitglied der Deutschen Gesellschaft für ästhetische Zahnmedizin

Gastwissenschaftler

Charité Berlin

Kontakt

Anrede *
Titel
Vorname
Nachname
Geburtsdatum
Mobil *
Festnetz
E-Mail *
Ich interessiere mich für: *
Ihre Nachricht
Bitte bestätigen *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@drmaxriemann.de widerrufen.

© BIOPHYSIODENT Zahnarzt Dr. Max Riemann, Nürnberg